Bildleistetop

Was ist Craniosacrale Therapie

Die CranioSacral Therapie® ist eine sanfte, manuelle Technik zur Entspannung des CranioSacralen Systems.

Die Upledger CranioSacral Therapie® wird getragen durch eine achtsame, wertschätzende therapeutische Haltung. Die umfangreichen Möglichkeiten dieser Methode fördern die Eigenwahr-nehmung und damit den Kontakt zu uns selber. Die Behandlung ist für Säuglinge, Kinder und Erwachsene jeden Alters geeignet.



Das CranioSacrale System CSS umhüllt das zentrale Nervensystem (ZNS: Gehirn und Rückenmark).
Das verbindende Element zwischen dem CranioSacralen System und den peripheren Anteilen des Körpers bildet das Bindegewebe – insbesondere das Fasziensystem. Faszien finden sich überall
im Körper: sie umhüllen, stützen, schützen, trennen und verbinden die Muskulatur mit dem Knochen-skelett. Sie sorgen für Stabilität, Flexibilität und Informationsfluss.

Das CranioSacrale System und die Faszien des Körpers spiegeln über ihren Tonus, Anspannung und Entspannung wieder. Beispielsweise reagiert Faszie bzw. Bindegewebe auf Belastung, sowie emotionalen und physischen Stress mit Kontraktion. Eine erhöhte Spannung in einem System überträgt sich in weitere Systeme und beeinflusst u.a. deren Funktionen.

Die CST bewirkt einen Spannungsausgleich im CSS und im gesamten Bindegewebe, fördert die Selbstregulation und regt die Selbstheilungsmechanismen an. (kein Ersatz für Untersuchung und ärztliche Diagnose)

www.upledger.at

 

Upledger CranioSacral Therapie® in der Pädiatrie
Die frühzeitige Evaluierung und Behandlung des CranioSacralen Systems bei Neugeborenen, Säuglingen und Kindern wirkt lösend bei vielen Spannungen, die ihren Ursprung vor, während oder nach der Geburt haben, und unterstützt so die Funktion und die Entwicklung des zentralen Nervensystems.

Jedes Baby/Kind „erzählt“ eine einzigartige Geschichte. Diese zeigt sich in der Stimmung, der Zufriedenheit, dem Gewebe- und Flüssigkeitsfeld und in Spannungen rund um das Nervensystem. Sie zeigt sich auch im Alltag des Kindes: im Schlafen, im Stillen und Essen, in der gesamten weiteren dynamischen Entwicklung, in der Beziehung zu den Eltern und in der Fähigkeit, in emotionalen und physischen Kontakt treten zu können.

Daher stellt die CST eine wichtige präventive Maßnahme für die Entwicklung des Kindes dar.

Birgit Steininger • Zeitling 110 • 4320 Perg
tel. +43 (0)660 764 87 19 • mail: therapie@ergopraxis-steininger.at